Biing! Inofficial Fansite
Spenden

Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]
[ ]
[ ]

Hauptmen√ľ
· Home
· Chat
» Foren

Suche Biing! Inofficial Fansite

Datum / Zeit
 

Zähler
Diese Seite heute
Insgesamt: 3
einzigartig.: 1

Diese Seite insgesamt
Insgesamt: 23217
einzigartig.: 4610

Seite.
Insgesamt: 923047
einzigartig.: 139831

IP-Adresse
IP-Adresse

Poker BESTENLISTE
TOP 5
Rank# Name Score
1 KellyBrandon 3,345,000 
2 KellyBrandon 2,139,000 
3 DrSoul 1,090,825 
4 NoFear13 1,000,200 
5 Devilmarkus 968,000 
Zeige ganze Liste

Play NES!


Play SNES!


Foren
Biing! Inofficial Fansite :: Foren :: Biing! 1 :: Dies & Das
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Lösungsbuch
Wechsle zur Seite       >>  
Moderatoren: Devilmarkus
Autor Eintrag
TottiBiing
Do, 25. Okt 2012, 21:43
Registriertes Mitglied #18
Dabei seit: Do, 11. Okt 2012, 20:21
Einträge: 23
Bedankt 0 mal in 0 post
hat jemand von euch ein Lösungsbuch?


sowas gab es mal. hatte fr√ľher mal ein Kumpel von mir, wo ich aber nur Die Diagnosen und deren richtigen Behandlungen herauskopiert habe.

hat dies jemand von euch?

Nach oben
Devilmarkus
Do, 25. Okt 2012, 21:48
Vivid source of indefiniteness

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Di, 21. Aug 2012, 22:49
Einträge: 1729
Bedankt 178 mal in 124 post
Die einzige Lösung, die ich kenne, ist Folgende:

Personal einstellen
Zunächst einmal sollte man nur Personal einstellen, das nicht weniger als
6 Ausbildungspunkte hat. Wieviel Gehalt Sie ihm geben, bleibt Ihnen
√ľberlassen. Sie k√∂nnen sich auch an die vorgegebenen Werten halten. Bei
√Ąrzten ist es sinnvoll darauf zu achten, da√ü deren IQ nicht unter 75 liegt.
Sie sollten auch nicht zu alt sein, da sich dies auf die Dauer der Behandlung
auswirkt. Auch das Golf - Handicap ist sehr wichtig (am wichtigsten).
Später ist es ratsam ein Golfraum einzurichten, aber dazu später Näheres. Bei
Krankenschwestern ist die Oberweite sehr wichtig. Die Patienten werden es
Ihnen danken. Man sollte auch darauf achten, daß man die Krankenschwester mit
der größten Oberweite im Wartezimmer einstellt und die mit der nicht so
gro√üen z. B. in das Behandlungszimmer. Was n√ľtzt eine Krankenschwester die
strippt, wenn sie keine große Oberweite hat. Die Zuverlässigkeit der
Lagerverwalter hängt von ihren Leberwerten ab. Diese sollten also nicht zu
hoch sein. Die Gehälter der Lagerverwalter sollten nicht ganz so hoch sein wie
die der √Ąrzte bzw. Krankenschwestern. Geb√§udeeinheiten mieten Beim Mieten eines
Gebäudes sollten sie eigentlich nur darauf achten, daß sie am Anfang ein nicht
zu teures und platzbrauchendes mieten. Sie sollten im Laufe der Zeit die Gebäude
ein wenig mit Dekorationen versch√∂nern. Ein Fernseher z. B. w√ľrde im Wartezimmer
sehr n√ľtzlich sein. Er lenkt die Patienten von ihrem Frust ab. Ger√§usche
erzeugende Ger√§te sind insofern sinnvoll, da die Patienten sie f√ľr wichtig und
hochmodern halten, obwohl sie in Wirklichkeit nur Platz verbrauchen und unsinnig
sind. Die Laune des Patienten steigt somit. Am Anfang kann man solange den
Ratschlägen des Chefs folgen, bis die Lagerhalle steht. Nun sollte man sich
zwei Räume mieten, ein Behandlungszimmer und eine Neurologie. Die ersten und
die darauf folgenden Behandlungen Kommen die ersten Patienten, schickt man sie
ins Wartezimmer. Nun schaut man sich ihre Beschwerden an. Haben sie Bauchschmerzen,
Kopfschmerzen etc. schickt man sie am besten in das Behandlungszimmer
(falls vorhanden). Sollte man an Geldmangel leiden, schickt man sie in das andere
Behandlungszimmer, in dem Fall die Neurologie. Dort werden sie von dem entsprechenden
Arzt untersucht und der kommt dann zu dem Entschlu√ü, sie wieder zur√ľck in das
Wartezimmer zu schicken. Das erscheint zunächst einmal etwas sinnlos, schaut man
sich aber die Rechnung des Patienten an, bemerkt man, daß diese schon um ein paar
L√ľmmel √ľber der Grundgeb√ľhr steht. Das wiederholt man ein paar Mal, bis das
Wohlbefinden des Patienten 0 % erreicht hat. Dann schickt man ihn zur eigentlichen
Behandlung, die dann nat√ľrlich sehr teuer f√ľr den Patienten wird. Diese Aktion sollte
man nicht zu aoft wiederholen, da sonst das Image der Klinik tief in den Abgrund
sinkt. Die Einheiten pro L√ľmmel bei Arzt, Krankenschwester, Ger√§t und Material
sollten auf 1 gestellt werden. Die Preise sind dann zwar um einiges höher als der
Durchschnitt, die Patienten kommen aber trotzdem noch.

Lehrgangspunkte
Es ist immer sinnvoll, ihr Personal auf einen Lehrgang zu schicken, da es dadurch
viele Lehrgangspunkte sammelt und so nach und nach selbständig arbeitet. Durch diese
Lehrgangspunkte wird Ihnen eine Menge Arbeit abgenommen und Sie können sich mehr Zeit
f√ľr das Management nehmen. Da das Personal dann logischer Weise nicht mehr in der
Klinik ist, sondern unter "Personal weit weg" zu finden ist, sollten Sie sich mehrere
√Ąrzte und Krankenschwestern anschaffen.

Schlägertypen
Schlägertypen sollten Sie wirklich nur dann einsetzen, wenn sie an Patientenmangel
leiden. Achten Sie sehr darauf, das die Schläger sehr intelligent sind und viele
Ausbildungspunkte haben, da sie einen sonst, wenn sie geschnappt werden, an die Polizei
verraten. Solche finden sie nur dann, wenn sie das Honorar ziemlich in die Höhe ziehen.
Bei starkem Patientenmangel sollte man an Schlägerinvestitionen nicht sparen, es aber
auch nicht √ľbertreiben. Zwei Schl√§ger d√ľrften gen√ľgen. Auch nachts kann man sie
einsetzen, dann nämlich demolieren sie andere konkurrenzfähige Krankenhäuser und deren
Personal. Wird das Personal "verschlagen", kommt es am nächsten morgen nicht zur
Arbeit und die Konkurrenz muß sich eine(n) neue(n) Ersatzmitarbeiter(in) suchen.

Krankenzimmer / Neurologie-Krankenzimmer
Wenn sie sich ein "paar" L√ľmmel mehr verdienen wollen, sollten Sie ein Krankenzimmer
mieten. Nach der Untersuchung kann man die Patienten dann dorthin verlegen. Diese
liegen dann den ganzen Tag √ľber in ihren Betten und m√ľssen gef√ľttert werden. Um zu
vermeiden, da√ü Sie jedem Essen kaufen m√ľssen, ist es sinnvoll, eine K√ľche zu mieten.
Ein Koch darf dabei nat√ľrlich nicht fehlen. Dieser kocht dann f√ľr Ihre Patienten das
Essen, und eine dort {Krankenzimmer) angestellte Krankenschwester bringt ihnen das
Essen. Sollte keine Krankenschwester in Ihrem Krankenzimmer vorhanden sein, sterben
Ihnen die Patienten √ľber Nacht weg.

Intensivstation
Geht es den Patienten im Krankenzimmer ziemlich schlecht (Gesundheit unter 50), werden
sie in eine, falls vorhandene Intensivstation verlegt. Dort bezahlen sie dann wieder eine
Menge Geld f√ľr ihren Aufenthalt. Geht es ihnen wieder besser (Gesundheit √ľber 50),
werden sie wieder in das Krankenzimmer verlegt. Dieses Hin und Her bringt Ihnen eine
Menge L√ľmmel. Sind zu wenig Betten in den Zimmern erwerben Sie diese in der Verwaltung.
Sollte Ihnen einer der Patienten wegsterben, können sie diesen im OP-Saal auseinandernehmen
und seine Gedärme verkaufen. Sie sehen also, die Investition in diese Gebäude ist nicht
umsonst und macht sich sehr gut bezahlt. Durch diese Tips sollten Sie langsam aber sicher
zu Geld kommen und die einzelnen Tage ohne weitere Probleme √ľberleben.


Biing! Kann man nicht "lösen". Es hat soweit ich weiss, kein Ende.

[ Bearbeitet Do, 25. Okt 2012, 21:49 ]
Nach oben
TottiBiing
Do, 25. Okt 2012, 21:56
Registriertes Mitglied #18
Dabei seit: Do, 11. Okt 2012, 20:21
Einträge: 23
Bedankt 0 mal in 0 post
ne ich meine das Heft bzw die Zeitschreift oder was das war. gab es mal von biing bzw OP oder so ich scan das mal hoch die tage und schick dir mal ne Kopie dann weißte was ich meine
Nach oben
ErnieWunderlich
Do, 25. Okt 2012, 22:46
ErnieWunderlich
Registriertes Mitglied #26
Dabei seit: Mo, 22. Okt 2012, 21:27
Wohnort: L√ľbeck
Einträge: 41
Bedankt 3 mal in 3 post
Du meinst bestimmt das 56 Seiten dicke "Biing! Tips und Tricks - Das Handbuch f√ľr angehende Chef√§rzte"?

In dem stehen die Bestenlisten von jeder Personalgruppe sowie welche Wirkung und effektiven Nutzen die diversen Gegenstände haben. Außerdem steht drin, wie man jede Krankheit richtig behandelt und welche Auswirkung die Lehrgänge haben. Meinst du das Buch?

[ Bearbeitet Do, 25. Okt 2012, 22:50 ]
Nach oben
Devilmarkus
Do, 25. Okt 2012, 23:59
Vivid source of indefiniteness

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Di, 21. Aug 2012, 22:49
Einträge: 1729
Bedankt 178 mal in 124 post
Wäre super, wenn jemand das Buch scannen könnte.
Dann w√ľrde ich es hier in die Downloads werfen
Nach oben
TottiBiing
Fr, 26. Okt 2012, 05:57
Registriertes Mitglied #18
Dabei seit: Do, 11. Okt 2012, 20:21
Einträge: 23
Bedankt 0 mal in 0 post
@ ernieWunderlich

genau das m√ľ√üte es sein. wioe gesagt hatte mir nur mal ein paar Seiten davon kopiert. leider findet er es nicht mehr.

wäre super falls es noch jemand besitzt. hab nur ca 5 Seiten mit der richtigen Behandlung von Krankheiten
Nach oben
Gilter
Fr, 26. Okt 2012, 16:34
Registriertes Mitglied #20
Dabei seit: Mo, 15. Okt 2012, 20:27
Wohnort: Extertal
Einträge: 117
Bedankt 10 mal in 7 post
Ich schaue am Wochenende mal nach, ich weiss das ich das Buch beim Spiel bei hatte.
Ist ja egal ob AMIGA oder PC Version oder?
Nach oben
Darth_Ironwulf
Fr, 26. Okt 2012, 17:00
Artengesch√ľtztes Forenfossil

Registriertes Mitglied #3
Dabei seit: Sa, 01. Sep 2012, 23:32
Wohnort: Bayern
Einträge: 835
Bedankt 72 mal in 66 post
Ich glaube nicht, das die Passwortabfragen f√ľr die PC Version
geändert worden sind. Wäre wohl auch zuviel Aufwand gewesen.

LG Darth Ironwulf
Nach oben
ErnieWunderlich
Fr, 26. Okt 2012, 17:48
ErnieWunderlich
Registriertes Mitglied #26
Dabei seit: Mo, 22. Okt 2012, 21:27
Wohnort: L√ľbeck
Einträge: 41
Bedankt 3 mal in 3 post
Es geht nicht um die 88-Seitige Spielanleitung, aus der man die Passwörter suchen muss. Es exisitert noch ein weiteres Buch
Nach oben
Loxagon
Fr, 26. Okt 2012, 18:09

Registriertes Mitglied #14
Dabei seit: So, 30. Sep 2012, 12:17
Einträge: 110
Bedankt 13 mal in 11 post
Ich hab das B√ľchlein auch
Nach oben
Devilmarkus
Fr, 26. Okt 2012, 19:50
Vivid source of indefiniteness

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Di, 21. Aug 2012, 22:49
Einträge: 1729
Bedankt 178 mal in 124 post
Wie gesagt, es w√§re prima, wenn jemand das Buch komplett scannen w√ľrde.
Dann w√ľrde ich mal schauen, ob ich es als PDF hinbekomme und lade es hier hoch...

Wenn scannen: ~150 DPI sollten ausreichen. Eventuell 300DPI
Kann als JPG gespeichert werden. Mein Acrobat hat OCR Texterkennung drin.
Halt möglichst gerade die Seiten einscannen.
Möglichst immer im Wechsel:
Seite 1 = 0001.jpg
Seite 2 = 0002.jpg
usw...
Nach oben
Gilter
So, 28. Okt 2012, 12:58
Registriertes Mitglied #20
Dabei seit: Mo, 15. Okt 2012, 20:27
Wohnort: Extertal
Einträge: 117
Bedankt 10 mal in 7 post
Was brauchst du denn, Lösungsbuch oder Handbuch?

Das Handbuch habe ich aber bis jetzt noch keine Zeit gehabt zum suchen, ich mache das im laufe der Woche falls noch gew√ľnscht.

Ein L√∂sungsbuch ist in meinen Augen √ľberfl√ľssig, man braucht halt nur etwas Zeit um das Spiel zuende zu spielen.
Nach oben
Devilmarkus
So, 28. Okt 2012, 14:08
Vivid source of indefiniteness

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Di, 21. Aug 2012, 22:49
Einträge: 1729
Bedankt 178 mal in 124 post
Das Lösungsbuch wäre nett...
Handbuch gibt es hier:
http://biing-fansite.de/download.php?view.50
Nach oben
Pesche
So, 28. Okt 2012, 23:17
Registriertes Mitglied #17
Dabei seit: Sa, 06. Okt 2012, 22:12
Einträge: 9
Bedankt 0 mal in 0 post
das spiel zuende spielen ging bei mir noch nie... nicht weil meine klinik zu schlecht war sondern weil fr√ľher oder sp√§ter das savegame defekt war...
Nach oben
sunshine68
Mo, 10. Dez 2012, 23:18
Registriertes Mitglied #112
Dabei seit: Mo, 10. Dez 2012, 00:35
Einträge: 69
Bedankt 22 mal in 12 post
Also gibt es doch ein L√∂sungsbuch. Ich habe mir mal bei Ebay extra so eine Special Edition mit angeblichem L√∂sungsbuch f√ľr teuer Geld gekauft und auch vorher explizit nachgefragt, ob das das Handbuch oder das L√∂sungsbuch ist. Naja, war nat√ľrlich das Handbuch im DIN A4 Format. Ich habe das ganze dann wieder zur√ľckgeschickt.

Mich interessieren vor allem die ganzen Skalen, die es im Spiel gibt. Z. B. Wirkung von Gegenst√§nden (Ist schon etwas l√§nger her, dass ich Biing gespielt habe, da gab es zwei Werte) m√§√üig, gut etc. oder auch die Werte f√ľr die Faulheit. Die sind ja nicht immer intuitiv.

Wäre echt super, wenn jemand das mal scannen könnte.

LG, Sonja
Nach oben
1 User hat sich bei sunshine68 für diesen Post bedankt :
 muku (11 Apr : 18:27)
Wechsle zur Seite       >>   

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System uses forum thanks

ÔĽŅ
News f√ľr 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
 

Interface Sprache auswählen



Seitenaufbauzeit:0.1113sek,0.0221davon f√ľr AbfragenDB Abfragen112. Speicher Nutzung:2,000kB